Lammlachs mit Kartoffel-Möhren-Stampf

Zugegeben, ich konnte Kartoffel-Möhren-Stampf, oder “Muuhreschdambes” wie wir es im Dialekt sagen, schon seit Kindheitstagen nicht wirklich etwas abgewinnen, aber die Art nach Björn Freitag ist schon wirklich unglaublich fein und hebt diese eigentlich ziemlich schlichte Beilage gleich um mehrere Geschmacksebenen an. Was braucht es für also für dieses wunderbare … weiterlesen?

Wiener Schnitzel mit einem Kartoffel-Gurkensalat

In erster Linie geht es in diesem Rezept von Björn Freitag um den wirklich hervorragenden Kartoffel-Gurkensalat.Wie man ein Wiener Schnitzel zubereitet, ist wahrscheins allgemein bekannt.Auf die Garnitur (Zitrone, Sardellen, Kapern, Preiselbeermarmelade) wurde gestern Abend verzichtet, weil wir sie eh nur beiseite gelegt hätten. Was es braucht (für 4 Personen) Für … weiterlesen?

Reibeküchlein mit geräuchertem Forellenmousse

Wenn es irgendwie machbar ist, sollten die geräucherten Forellen beim Teichwirt (w/m/d) des Vertrauens gekauft werden. Oder noch besser, wer kann, nimmt Forellen ganz frisch aus dem Teich und räuchert sie selbst.Jedenfalls sollte man abgepackte Supermarktware wenn möglich im Regal belassen. Was braucht es also für dieses Gericht und 4 … weiterlesen?

Salsiccia-Brät selbst gemacht!

Wie bereits im Rezept “Pasta mit Salsiccia” angedeutet, gibt es eben nicht an jeder deutschen Straßenecke eine gute Salsiccia zu kaufen und deswegen kann es durchaus sinnvoll sein (sofern man lediglich das Brät der Wurst benötigt) sich den tollen Geschmack einer Salsiccia, der von Region zu Region variiert, selbst zusammenzustellen. … weiterlesen?

Weisser Blumenkohl mit rotem Feldsalat

Blumenkohl hat – so glaube ich – auch in 2020 noch immer keinen so guten Ruf. Ihm haftet auch in dieser Zeit noch dieses kohlige, miefige, spießige, Kleinbürgerliche an.Dabei ist das völliger Blödsinn, wie der israelisch-britische Koch Yotam Assaf Ottolenghi längst klargestellt hat!Blumenkohl – und gerade wenn es ein solches … weiterlesen?

Eine Tartiflette…

… oder um es etwas rustikaler zu sagen: Gebackener Käse mit Kartoffeln und Speck. Jedenfalls 100% soulfood und sehr lecker!Die Gefahr jedes Maß zu verlieren und sich regelrecht zu “überfressen” ist durchaus gegeben. Das Rezept wurde um 1980 vom Syndicat interprofessionnel du Reblochon, also derjenigen Organisation, die die Interessen der Hersteller … weiterlesen?

Black Tigers mit Safran-Aioli und geröstetem Baguette

Flott und lecker – Fastfood kann so einfach sein! Was braucht es für dieses wunderbare Fast-/ Fingerfood? Für die Garnelen Große Back Tiger Garnelen nach eigenem Gusto, ein gutes Curry, Salz, Pfeffer, Olivenöl, Zitrone Für die Aioli 1 Knoblauchzehe, 1 Zitrone, 1 Ei, 1 TL mittelscharfer Senf, 1 EL weißer … weiterlesen?

Das 3-Sterne-Tomatenbrot

Jeder kennt es und fast jeder mag es… das Tomatenbrot. Gerade im Sommer.Und eines gleich vorweg!Wer nun schon wegen den Kapern zuckt, dem sei gesagt: Sie (die Kapern) passen ganz vorzüglich zu diesem Gericht und man nimmt sie wirklich nur schemenhaft wahr. Also… Mut zur Lücke, Augen zu, ab durch … weiterlesen?

“Sole Véronique”

… eine Provokation, gerade ob ihrer aufreizenden Schlichtheit… ein mit Trauben gebratener Fisch. Was es braucht (Zutaten für 2 Personen)… 2 EL Olivenöl, 4 Seezungenfilets, etwas Mehl, Salz, 50g Butter, 150g rote Trauben (halbiert), 25ml Wermut, 25ml Weißwein, 1 EL Kapern, 1 EL gehackte glatte Petersilie, etwas Zitronensaft, schwarzer Pfeffer … weiterlesen?