Das 3-Sterne-Tomatenbrot

Jeder kennt es und fast jeder mag es… das Tomatenbrot. Gerade im Sommer.
Und eines gleich vorweg!
Wer nun schon wegen den Kapern zuckt, dem sei gesagt: Sie (die Kapern) passen ganz vorzüglich zu diesem Gericht und man nimmt sie wirklich nur schemenhaft wahr. Also… Mut zur Lücke, Augen zu, ab durch die Mitte und einfach mal probieren. Sie werden begeistert sein!

Was braucht es also für dieses ausgesprochen leckere Tomatenbrot (Vier Personen (oder 2 hungrige Mäuler))?

Zunächst natürlich das Brot!
Eigentlich eignet sich jedes kräftige Landbrot, wir nehmen jedoch unser selbstgebackenes „Schweizer Bauernbrot“, denn das stellt schon ein Genuss für sich dar. (das Rezept für das Brot stelle ich die Tage hier ein)

Ferner: 50g Butter

Für die Tomaten:

400g Tomaten (vorzugsweise Ur-Tomaten), 1 (1 1/2) rote Zwiebel, 3 EL weißer Balsamicoessig, 6 – 8 EL feines Olivenöl, 20g Schnittlauch, Zucker (zum Abschmecken), Salz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Für die Mayonaise:

1 Ei (Eigelb), 1 EL Dijonsenf 3 EL Kapern, 150ml Rapsöl, Salz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Für die Garnitur:

1 EL Kapern, 20g Schnittlauch, Rapsöl zum Frittieren

Was getan werden muss!

1)
Das Schweizer Bauernbrot (oder das Landbrot nach Wahl) von beiden Seiten in etwas Butter anrösten und auf einem Küchentuch beiseitestellen. Dabei darf das Brot ruhig etwas krosser werden, da es, wenn der Belag erst aufgetan, ist wieder etwas weicher wird.

2)
– Für die Kapern-Mayonaise die Kapern fein hacken
– das Ei trennen und das Eigelb auffangen
– das Eigelb mit dem Senf mixen und mit Salz und Pfeffer würzen
– die Mischung dann langsam mit dem Rapsöl bis zur gewünschten Konsistenz mit einem Stabmixer emulgieren
– gehackte Kapern dazugeben und in den Kühlschrank stellen

Anm.: Wir bereiten eine Mayonaise stets ein paar Stunden vor dem Verzehr zu, damit wir sie noch gut kühl stellen können. Eine gekühlte Mayonaise schmeckt einfach besser!

3)
– Die (Ur-) Tomaten waschen, trockentupfen, in verschiedene Größen oder Scheiben schneiden und mit Balsamicoessig, Olivenöl, Salz, Pfeffer und Zucker marinieren
– Zwiebel abziehen und in feine Streifen schneiden
– Schnittlauch abbrausen, trockenwedeln, fein schneiden und unter den Tomatensalat mischen

4)
– Schnittlauch abbrausen, trockenwedeln und in feine Röllchen schneiden
– eine hohe Pfanne mit Öl aufsetzen, die Kapern kurz im heißen Fett backen (ruhig ein wenig länger, dann blumen sie auf und werden schön kross) und dann auf Küchenpapier abtropfen lassen

5) Das geröstete Brot mit dem Tomatensalat belegen und mit der Kapernmayonaise ausgarnieren. Die gepoppten Kapern und den Schnittlauch darüber streuen und servieren.



N Guten!

Ich bin sicher das dies das beste Tomatenbrot ist, das Sie in ihrem Leben gegessen haben. Versprochen!

(nach einem Rezept von Nelson Müller)

Related Post

Gefällt Dir dieser Beitrag, oder möchtest Du ihn kommentieren... hier kannst Du ein paar Worte hinterlassen. Du kannst dich auch mit deinem Twitter-,Facebook- oder Google-Konto anmelden.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen