Krakauer Wurscht aus der Eifel mit gebratenem Salat

Vorweg! Dieses schnell gezauberte Gericht würde auch mit Jakobsmuscheln und einem kalten Glas Crémant funktionieren, aber es schmeckt auch ganz vorzüglich mit gebratenen Krakauern und einem kühlen Rivaner vom Weingut Friedhelm Lenz an der Mosel.

Was braucht es also für diesen Gaumenschmaus (4 Teller)?

1 Zwiebel, 1 große Möhre (oder 3 kleinere), 1 Stck. Knollensellerie (ca. 100g), 2 (Romana) Salatherzen, 2EL Butter, Salz, Pfeffer, 2 Stiele Petersilie, 50ml Weißwein, 150m Gemüsebrühe (wenn möglich aus eig. Herstellung), 2EL Sonnenblumenöl und 4 Krakauer

Was getan werden muss!

  • Zwiebel abziehen, Sellerie und Möhre schälen und alles fein würfeln
  • Salatherzen halbieren, waschen und gut abtropfen lassen (falls nötig äußere Blätter entfernen)
  • Butter in einer großen (wenn mögl.) Eisenpfanne erhitzen und die halbierte Salatherzen darin ca. 1 Minute anbraten, dann aus der Pfanne heben
  • Zwiebel-, Möhren- und Selleriewürfel in die Pfanne geben, mit etwas Salz und Pfeffer würzen und ca. 3 – 4 Minütchen anrösten
  • Petersilienblättchen abzupfen, fein schneiden bzw. hacken und hinzufügen
  • das Gemüse mit Wein und Brühe ablöschen, zum kochen bringen und dann die Flüssigkeit etwas reduzieren
  • die Salatherzen zurück in die Pfanne geben und alles noch ca. 2 Minuten erhitzen
  • inzwischen die Krakauer der länge nach mittig teilen und die Enden jeweils 3cm einschneiden
  • in einer zweiten Eisenpfanne etwas Öl + Butter stark erhitzen und die Krakauer schön anbraten
  • jetzt das Gemüse, Weinsud, die gebratenen Salatherzen und die Würscht anrichten und nach Belieben noch mit etwas Pfeffer übermahlen und servieren

Dazu könnte noch etwas krosses Körnerbrot mit frischer, leicht gesalzener Butter gereicht werden.

N Guten!

Related Post