Wiener Schnitzel mit einem Kartoffel-Gurkensalat

In erster Linie geht es in diesem Rezept von Björn Freitag um den wirklich hervorragenden Kartoffel-Gurkensalat.
Wie man ein Wiener Schnitzel zubereitet, ist wahrscheins allgemein bekannt.
Auf die Garnitur (Zitrone, Sardellen, Kapern, Preiselbeermarmelade) wurde gestern Abend verzichtet, weil wir sie eh nur beiseite gelegt hätten.

Was es braucht (für 4 Personen)

Für das Wiener Schnitzel

4 Kalbsschnitzel à 180g aus der Oberschale, 3 verquirlte Eier, 100g Paniermehl 100g Mehl, ca. 250g Butterschmalz zum Ausbacken, Salz, Pfeffer

Für den Kartoffel-Gurkensalat

1 Salatgurke, 800g festkochende Kartoffeln, 250ml Kalbsfond, 3 fein gewürfelte Schalotten, 3 kleine Lauchzwiebel, 1 Stck. Ingwer, 1 Knoblauchzehe, 100g gewürfelter Bauchspeck, 2EL körniger Senf, mehrere EL Gewürzgurkensud, 1 – 2 EL weißer Balsamico, 5 – 6 EL Rapsöl, Meersalzflocken, schwarzer u. weißer Pfeffer aus der Mühle, 1 Bund krause Petersilie

Was getan werden muss (für den Kartoffel-Gurkensalat)

  1. Kartoffeln nicht zu weich kochen, noch warm pellen und danach etwas abkühlen lassen
  2. den Speck würfeln und in einer Sauteuse (oder Pfanne) anschwitzen, etwas Rapsöl hinzugeben und vorsichtig kross braten.
  3. die Gurken von der Blüte zum Stengel schälen, längs halbieren, entkernen, in halbe Ringe schneiden und zum abtropfen in ein Sieb geben
  4. die halben Gurkenringe pfeffern und salzen, Ingwer und Knoblauchzehe darüber reiben und ruhen lassen
  5. Schalotten fein würfeln und in einen Stieltopf geben, mit weißem Pfeffer würzen, mit dem Kalbsfond aufgießen, den Senf dazugeben und leicht erwärmen. Dabei gut durchrühren
  6. Anschließend 3 Kartoffeln würfeln, in die Brühe geben, 4 EL Rapsöl, ein paar Spritzer Balsamico und mehrere EL Gurkenwasser hinzufügen und alles mit einem Zauberstab pürieren. Mit Salz abschmecken.
  7. Kartoffeln in Scheiben schneiden und in eine Salatschüssel geben, die gewürzten Gurken dazugeben, das Dressing darüber gießen und alles gut durchmengen.
  8. den Speck und zum Schluß die gehackte Petersilie unterheben und bei Bedarf nochmals mit Salz, Pfeffer und Balsamico abschmecken

Wer möchte, kann noch ein paar Zweiglein Petersilie in heißem Butterschmalz (wenn die Schnitzel gebacken sind) frittieren und die obligatorische Garnitur (Zitrone, Sardellen, Kapern, Preiselbeermarmelade) drapieren.

Muss aber nicht… das schmeckt auch so ganz hervorragend. Versprochen!

N Guten!

Related Post

Über einen Kommentar würden wir uns sehr freuen! Du kannst dich über deinen Twitter-,Facebook- oder Google-Account anmelden.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: