Gebratene Spargelröllchen…

Lesedauer 2 Minuten

… haben so garnichts mit dem zu tun, was wir noch von so mancher 80er-Jahre-Party kennen.
Ich spreche von diesen Spargelröllchen mit Spargel aus dem Glas, die schnell in gekochtem Schinken aus dem Discounter-Regal eingewickelt und vorher mit der Remoulade eines Herstellers, den wir seit Jahren wann und wo immer es geht vermeiden, bestrichen wurden.

Also mit diesen Partyröllchen haben unsere gebratenen Spargelröllchen (nach Helmut Gote) wirklich überhaupt nichts zu tun!

Was braucht es für diese wunderbare Vorspeise (4 Röllchen)?

Für die Vinaigrette…

  • 1 EL fein gehackte Petersilie
  • 1 EL feingehackten Kerbel
  • 10 Estragonblätter, fein zerschnitten
  • 2 (sehr) fein gehackte Schalotten
  • 50ml Olivenöl
  • abgeriebene Schale einer halben BIO-Zitrone
  • Salz

zudem…

  • 4 große Scheiben mild geräucherten gekochten Schinken
  • 16 mitteldicke Stangen Spargel
  • Butter & Buttertoast

Was getan werden muss!

  • alle Zutaten für die Vinaigrette mischen und gut eine Stunde durchziehen lassen
  • den Spargel am unteren Ende ca. 1 Zentimeter (oder ggf. etwas länger, damit die Stangen in den Topf passen)  abschneiden
  • diese Endstücke mit einem TL Butter, je einem halben TL Zucker und Salz in einem halben Liter Wasser zehn Minuten köcheln lassen
  • jetzt die Spargelstangen einlegen (das Wasser sollte die Stangen nur knapp bedecken), kurz aufkochen und dann die Stangen gut 10 Minütchen lediglich sieden lassen, damit sie noch bissfest bleiben
  • den Spargel aus dem Topf nehmen, abtropfen lassen und mit der Vinaigrette und zwei EL vom Spargelsud vermischen. Eine Stunde marinieren!
  • nun jeweils 4 Stangen marinierten Spargel abgetropft in eine Scheibe gekochten Schinken einrollen und ggf. mit Küchengarn festbinden
  • in etwas Butter von allen Seiten kurz und sanft braten, bis die Röllchen heiß geworden sind.
  • mit etwas Vinaigrette beträufeln und sofort mit frischem Toast servieren

 

Zu dieser Vorspeise passt zur Einstimmung auf den Hauptgang ein Glas Crémant oder Winzersekt ganz vorzüglich.

N Guten!

Nachfolgend möchte ich noch zugeben, die Spargelröllchen der 80er waren natürlich (überwiegend) auch okay. 😉 Jedenfalls just im Moment des Verzehrs… wir wussten es ja nicht besser.

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 4

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Related Post