Döppekooche – ein genau(er)es Rezept

Ich hatte bereits im Dezember 2019 hier schon in der Reihe “Em Derfje” darüber geschrieben, wie man einen vernünftigen Döppekooche, oder “Dibbelabbes” (wie die Saarländer sagen) zubereitet.Für den Laien und Nichteingeweihten ist dieses Rezept jedoch etwas zu vage, deshalb hier nochmals ein genaueres. Gleich eins vorweg… man nennt das Gericht … weiterlesen?

Pannfisch mit roh Gebratenen und Senfsoße

Ich weiß ja nicht von was ihr nachts so träumt, ich jedenfalls träumte in der letzten Nacht vom oben genannten Gericht und besorgte gleich am Morgen etwas Kabeljau und Seelachs beim Wim Zegel (Fischdealer unseres Vertrauens) in Aachen. Roh Gebratene sind übrigens Bratkartoffeln!Sie werden jedoch nicht aus Pellkartoffeln, sondern viel … weiterlesen?

“Ruh Kasseler mit grüne Bunne”

also “Rohes Kassler (gebraten) mit grünen Bohnen“. Extrem lecker! Was braucht es für dieses wunderbare und recht flott zubereitete Gericht? 500g (vorm Putzen) grüne Bohnen, 5 mittlere Kartoffeln, 300 ml Gemüsebrühe, 3 Zwiebeln, frisches Bohnenkraut,15 g normaler Schmelzkäse, 3EL Olivenöl, Salz, Pfeffer aus der Mühle, 20g geräucherter Speck, 400g Kassler … weiterlesen?

Reh an Portweinjus mit Grünwalder Ritterzipfen

Diese Gericht ist herbstlich-rustikal und ganz besonders freue ich mich auf die “Grünwalder Ritterzipfe“, eine megaleckere Beilage zu allen Braten, die aber auch einfach nur so zum Bier gegessen werden kann.Das erste mal rollte ich mit mehligen Händen die fingergroße Zipfe vor knapp 20 Jahren aus. Was braucht es für … weiterlesen?

Eine Tartiflette…

… oder um es etwas rustikaler zu sagen: Gebackener Käse mit Kartoffeln und Speck. Jedenfalls 100% soulfood und sehr lecker!Die Gefahr jedes Maß zu verlieren und sich regelrecht zu “überfressen” ist durchaus gegeben. Das Rezept wurde um 1980 vom Syndicat interprofessionnel du Reblochon, also derjenigen Organisation, die die Interessen der Hersteller … weiterlesen?