Pasta mit Salsiccia


Fenchel… Zimt… Nelke… und das lange köcheln des Gemüses… das ergibt das gewisse Etwas!

Mäuler

4 (oder 2 sehr Hungrige)

Vorbereitungszeit

30 Minuten

Kochzeit

60 (+) Minuten

Gesamtzeit

gut 1 1/2 Stündchen

Was braucht es für dieses Gericht?

1 kleine Zwiebel, 1 kleine Karotte, 1 Stange Sellerie, 2 Knoblauchzehen, 1 Handvoll Petersilie, 1 Lorbeerblatt, 1/4 TL Chiliflocken, Salz, 1 Prise Zimtpulver, 1 Prise gemahlene Nelken, 1 EL Tomatenmark, 800g Dosentomaten, 100ml Rotwein, Olivenöl, 500g Salsiccia, 400g Pasta, Parmesan

Was getan werden muss!

  • – Zwiebel schälen und fein hacken
    – Karotte schälen und würfeln
    – Sellerie waschen und in feine Scheibchen schneiden
    – Knofe schälen, andrücken und dann fein hacken
    – Petersilie waschen und trocken schütteln, dann Stengel und Blätter getrennt voneinander fein hacken
  • – die Pelle von der Salsiccia entfernen
    – das Brät in einen Topf geben und mit einer Gabel andrücken und in Olivenöl so anbraten damit es gleichmäßig bräunt
    – nach 5 Minuten Brät aus dem Topf nehmen und beiseitestellen
  • – im verbliebenen Fett Zwiebel, Karotte, Sellerie, Knoblauch, Petersilienstängel, Lorbeer, Chili und das Tomatenmark anbraten
    – salzen und 8 bis 10 Minuten lang unter regelmäßigem Rühren anschwitzen
    – mit Rotwein ablöschen und die Flüssigkeit überwiegend verdampfen lassen
  • – Dosentomaten dazugeben
    – Zimt, Nelken und etwas Salz dazugeben
    – Salsiccia wieder dazugeben
    – die Soße ca. 1 Stunde lang bei niedriger Hitze zudeckt köcheln lassen
  • – zwischenzeitlich die Pasta zubereiten
    – zum Schluss gehackte Petersilienblätter und Parmesan darübergeben

Ferddisch… N Guten!

Zum downloaden anklicken –> Pasta mit Salsiccia (24 Downloads)

Info: Da es Salsiccia nun wirklich nicht an jeder deutschen Straßenecke gibt, haben wir uns dieses leckere Brät selbst mit ein paar Zutaten zusammengemengt. (Rezept folgt!)

Related Post

2 thoughts on “Pasta mit Salsiccia

Über einen Kommentar würden wir uns sehr freuen! Du kannst dich über deinen Twitter-,Facebook- oder Google-Account anmelden.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: