Lauch im salzigen Wasserdampf gegart mit einer Kapernvinaigrette und auf den Punkt gegrillte Stücke vom Lamm

Poireaux Vinaigrette und ohne Lamm, ist ein Klassiker der französischen Küche. Man isst es gerne mit Brot als Vorspeise, oder, so nach Weihnachten/ Neujahr wenn alle noch pappsatt sind, auch als frische grüne Hauptspeise.

Jedenfalls und wie auch immer… es ist lecker! Auch ohne Lamm!

Was braucht es also für diese Variante und zwei gut gefüllte Teller?

Zunächst ein feines Stück Lamm!
Ob man sich für Lammlachse, Lammfilets, Lamm-Chops, oder Lendenkoteletts entscheidet, bleibt jedem selbst überlassen.
Wir entschieden uns für Lammlachse, weil wir sie noch vorrätig hatten.
Egal wie und was, das Fleisch sollte auf keinen Fall tot gebraten werden! Für anständige Lammlachse funktioniert in einer Grillpfanne 1 -1, 2:30 – 2:30 ganz gut.

Was braucht es für den Lauch mit der Kapernvinaigrette?

3 Stangen Lauch, 3 EL Olivenöl, 1 1/2 EL weißer Balsamico, 1 EL gehackte Kapern, etwas scharfer Senf (so 2 TL) Salz, Pfeffer, gehackte Petersilie

Was für Lauch und Vinaigrette getan werden muss!

  1. für die Vinaigrette die Kapern und die Petersilie hacken
  2. Öl, Essig, Kapern und Senf verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken
  3. den Lauch putzen, waschen und in ca. 8cm lange Stücke schneiden, dann in einem Dampfgareinsatz mit gesalzenem Wasser ca. 15 Minuten im Wasserdampf garen. Wer diese Möglichkeit nicht hat, kann den Lauch auch 10 – 15 Minuten lang im Wasser kochen, aber bitte nicht verkochen.
  4. ist der Lauch fertig, aus dem Dämpfeinsatz nehmen auf den Tellern anrichten
  5. jetzt die Kapernvinaigrette und die gehackte Petersilie über den warmen Lauch geben
  6. das Lamm sollte jetzt ebenfalls auf den Punkt gegrillt sein und wird ebenfalls angerichtet

Am besten schmeckt der Lauch, wenn er lauwarm ist. Also keine Hektik! 🙂

N Guten!

Related Post

%d Bloggern gefällt das: