Ein Dörrgerät…

… musste nach dem letzten Trocknen von Steinpilzen her, das stand schnell fest!

Dörren ist das Konservieren von Lebensmitteln durch Lufttrocknung. Der Begriff ist abgeleitet von der Darre, der gitterartigen Einrichtung, die von alters her zur Trocknung verwendet wird. Dörren ist vermutlich die älteste Konservierungsmethode überhaupt.
Natürlich funktionieren diese Trocken-/ Dörrvorgänge auch im Ofen oder an der Luft, eleganter erledigt man diese Aufgaben jedoch mit einem speziellen Dörrgerät.

Kurz, wir entschieden uns für den WMF KÜCHENminis Dörrautomat

WMF KÜCHENminis Dörrautomat – Länge (cm) 27.7, Breite (cm) 18.8, Höhe (cm) 20.4
  • Dörren von Obst, Gemüse, Pilzen, Kräutern, Fleisch etc.
  • Variable Temperatureinstellung 30 bis 70° C
  • Timer bis zu 24 Stunden, Abschaltautomatik mit oder ohne Signalton einstellbar
  • mit 5 Dörrgittern und einer Dörrfläche von jeweils 472,5cm²
  • Dörrgitter aus Edelstahl, Umrandung aus BPA-freien Tritan

Das Ding ist schön klein, nimmt in der Küche keinen unnötigen Platz weg und leistet alles was wir damit vorhaben.
Als ersten Test müssen im Moment ein paar Möhren dran glauben, die wohl im Gemüsefach höchstens noch einen Tag ausgehalten hätten, bevor sie unansehnlich geworden wären.

Ich bin gespannt!

Resultat nach 6 Stunden dörren bei 70° Celsius… ziemlich geschrumpft und knochenhart! 🙂

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen