Junge Parmesan-Kartöffelchen mit geräucherter Forelle

Da braucht es nicht viele Worte… SEHR LECKER!!!
Zuerst dachte ich, dass die Kartöffelchen “so ohne alles” etwas trocken werden könnten, aber zusammen mit den frisch geräucherten Forellen war das “ein Gedicht”!

Was braucht es für 4 Teller?

1 kg Kartoffeln, 3 Knoblauchzehen, 60 ml Olivenöl, 1 EL Rosmarin, frisch oder getrocknet, 1 EL Thymian, frisch oder getrocknet, Salz, Paprikapulver, 2-3 EL Parmesan, gerieben, 40 g Paniermehl

2 frisch geräucherte, filetierte Forellen (4 Filets)

Was getan werden muss!

  1. Den Backofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
  2. Die Kartoffeln gründlich waschen, in mundgerechte Stücke schneiden und in eine große Schüssel geben.
  3. Den Knoblauch abziehen und ins Olivenöl pressen.
  4. Falls frische Kräuter genutzt werden… waschen, trocken schütteln und fein hacken. Anschließend ebenfalls zum Olivenöl geben, gut verrühren und mit Salz und Paprikapulver würzen.
  5. Nun das gewürzte Olivenöl über die Kartoffeln geben und alles vermischen. Dann den Parmesan und das Paniermehl oder die Semmelbrösel dazugeben und nochmals gut vermengen.
  6. Kartoffeln auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen (besser auf einem Lochblech, s. Foto) und für etwa 20 Minuten in den Ofen schieben.
  7. Ggf. wenden, die Temperatur auf 200 Grad erhöhen und nochmals etwa zehn Minuten knusprig backen.
  8. Kartoffeln herausnehmen und mit den mundgerecht gezupft oder geschnittenen Forellenstücken anrichten.

N Guten!

Related Post

%d Bloggern gefällt das: