Das Haus

Inmitten der Wälder.

„Ungefähr 13:30 Uhr… wir sind wohl schon einige Zeit in diesem Haus… keine Ahnung wie lange genau wir nun schon da drin sind… Muff von wahrscheinlich Jahrhunderten, warm und stickig.
Mir bleibt die Luft weg, ich muß raus… M hält tapfer durch… Sie bleibt noch drin.
Wir sind alleine hier, niemand sonst… außer ausgestopfter und sonstiger Kram und wie schon gesagt… Muff.
Was ist das für ein Typ, der ein solches Haus baut, hegt und pflegt? Ein Irrer? Ein Spinner? Keine Ahnung, wahrscheinlich von allem etwas… mir ist warm!
Mittlerweile sind es 14:40 Uhr und M hält noch immer tapfer aus.
Das hier noch nichts geklaut oder zerstört wurde?!? Seltsam! Heile Welt? Magischer Ort?
Als wir ankamen fragte uns ein junger Mann, der auf dem Sprung war und sichtlich angetan, ob wir schon mal hier gewesen wären… … … ein Traumwelt sei es und Wahnsinn wäre es.
Ich weiß nicht… für mich ist es jedenfalls auch… ein riesiger zusammengetragener Berg Muff!

Gerade da ich diese Zeilen schreibe kommt eine junge Familie mit einem kleinen Kind an… sie gehen rein. Gruselig muss das sein… für das Kind.

Bitte schickt M raus denke ich noch bevor sich die bügeleisenbeschwerte Tür des Einganges schließt.

Und da kommt sie…

… es ist 14:50 Uhr“

Hier gibt es die zugehörigen Fotos

Bei dem „Haus“ handelt es sich um das Kutschenmuseum in Hinterstein. Eine Wanderung dorthin lohnt immer, der Eintritt ist nach wie vor frei!
Hier findest du die genaue Lage auf der Abenteuerkarte.


DURCHGEHEND GEÖFFNET!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen