Album der Woche… “Zeitlupenkino”

Nach längerer Zeit wird es hier in der Lausibar wieder (regelmäßig) das “Album der Woche” geben.
Wir werden Alben aus unserer Sammlung vorstellen, die manchmal den Mainstream treffen, überwiegend aber weit davon abgeschlagen sind.
Beginnen möchten wir mit Zeitlupenkino von Katharina Franck.

Licht und Schatten, Starre und Bewegung – Katharina Franck ist eine sensible Beobachterin ohne den Hang zum Chronisten.
Die Texte kommen zu ihr.
Woher weiß sie oft selbst nicht. “Manchmal sitze ich tagelang da, und nichts passiert. Ich lebe, ich lese, ich gehe ins Kino. Dann habe ich plötzlich eine Ahnung von einem Anfang, mache mich auf den Weg, mal mit mal ohne Machete durch den Dschungel. Und manchmal nimmt mich jemand, nimmt mich etwas bei der Hand und führt mich. Das ist fühlbar, ich werde ganz leicht.”

Dies ist das zweites Album mit den Gesprochenen Popsongs.
Die Musik zu den Texten ist zwischen November 2000 und Juni 2001 in Zusammenarbeit mit den Musikern Yoyo Röhm und Thomas Stern entstanden.
(Text by K. Franck)

Mein Interesse an dem Album entstand vor vielen Jahren, als ich folgenden Song hörte.

Wo kaufen? Derzeit leider vergriffen!

Related Post

%d Bloggern gefällt das: