Die einzig (wahre) Lichterkette!

Naja fast. 🙄

Früher hingen die ja überall, auf jedem Schützenfest, jeder Kirmes und auf jedem Waldfest sowieso.

Die hervorragende Lichterkette mit den bunten E27-Glühbirnen.


Zunächst war (früher) jede Fassung mit bunten Glühbirnen bestückt, später dann fanden sich immer mehr „weiße“ Birnen unter den Farbigen. 

Man musste sparen! (Geradezu ein Witz, vergleicht man die heutigen Preise mit dem, was man früher für „unglaublich teuer“ hielt)

Was danach kam war der komplette Mist. Banänchen, Zitrönchen, Melönchen und allerlei andere Obstsorten zierten als buntes Drumherum die kleinen Lichtlein der billigen „Partykette“. Zunächst noch aus der Steckdose, danach immer mehr auch mit Sonnenenergie.

Wie auch immer, vor ein paar Tagen sahen wir im BAUHAUS eine dieser (wahren) Lichterketten für sage und schreibe etwas über 26 Euronen.

Nostalgie pur!

Wir kauften also die „5 Meter Erinnerung an unsere Jugend“ und erfuhren gleich beim Auspacken die Ernüchterung. Diese Glühbirnen, die wir da aus den Schächtelchen pulten, waren weit entfernt von dem, was unsere Augen und die nächtliche Umgebung noch in den 80ern so wunderbar erhellte.

Also, andere Glühbirnen mussten her… OSRAM… 10er-Pack für knappe 14 Euro.

Jetzt passts (mit knappen 40 Euronen)!

Die nächste – deutlich längere – Lichterkette wird selbst zusammengebaut! Ist dann auch deutlich teurer, aber was soll’s! 

Nostalgie darf ruhig (und muss wohl auch) ein paar Euro kosten.

Related Post