Ofenfrikadellen mit Sahnekohlräbchen

Zugegebenermaßen war ich bei den Ofenfrikadellen etwas skeptisch. Aber was konnte schon groß passieren? Wären sie zu leichig ausgefallen, hätte etwas Butterschmalz und eine Eisenpfanne schnell für Abhilfe gesorgt.
Sicher – ein Hingucker ist dieses Gericht so ohne Sößchen und Kartöffelchen sicherlich nicht, aber geschmacklich wirklich ein Knaller! Und mega leicht dazu!

Die Kohlrabi haben wir in Pommesähnliche Sticks geschnitten und bissfest in einem Sud aus Salz, Zucker und Butter für etwa 20 Minütchen gedünstet, dann in einem Topf mit ein paar Tröpfchen Sahne und einer Messerspitze Butter geschwenkt und abschließend mit etwas weißem Pfeffer aus der Mühle gewürzt.
Die jüngsten und feinsten Blätter des Kohlrabi wurden fein geschnitten und untergerührt

Für die Ofenfrikadellchen und 4 Mäuler braucht es

0,5 kg Hackfleisch halb & halb vom Metzger des Vertrauens, 2 Zehen Knoblauch, 2 kl. Zwiebeln, 1/2 Brötchen, 1 Ei, 1 Becher Creme Fraîche, 3 EL Paniermehl, 1 TL Senf, 1 TL Gemüsebrühe (Paste, aus eig. Herstellung), Salz, Pfeffer, Paprikapulver

Was getan werden muss!

  • das Hackfleisch in eine Schüssel geben. Zwiebeln und Knoblauch schälen, in kleine Stücke schneiden und ebenfalls in die Schüssel geben. Das halbe Brötchen in Wasser einweichen und zu den Zwiebeln und dem Hackfleisch geben.
  • nun kommen Eier, Creme Fraîche und Paniermehl hinzu. Alles gut mit den Händen vermengen und mit Salz, Pfeffer, Senf, Gemüsebrühe und Paprikapulver würzen.
  • ein Backblech mit Backpapier auslegen. Frikadellen zu gleich großen Kugeln formen, etwas platt drücken und sie dann auf dem Backblech verteilen.
  • die Frikadellen im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad für etwa 30 Minuten backen.
  • Frikadellen 10 Minuten vor Ende der Garzeit wenden, so werden sie von allen Seiten gleichmäßig braun.

N Guten!

Related Post

%d Bloggern gefällt das: