Geheimnisvolle Waldbewohner

Honigbienen

Gestern gegen Mittag hörte ich auf WDR5 (zugegebenermaßen mein Lieblings-Sender) einen Bericht über den Naturfotografen Ingo Arndt und sein neues Buch “Honigbienen – Geheimnisvolle Waldbewohner“.
Zuhause angekommen erzählte ich sofort Majo – in diesem Hause die Hummel-, Bienen, Schmetterlings-, Käfer- und sonstige Insekten-Beauftrage – davon und ZACK… heute liegt es schon auf dem Tisch und wartet darauf gelesen zu werden.

Es summt in unseren Wäldern. Von uns Menschen weitgehend unbemerkt gibt es sie dort noch, die wild lebenden Honigbienen.
Hoch oben lebt das Volk des kleinen Waldinsekts in hohlen Bäumen und trotzt dort den Jahreszeiten. Ideal an ihren natürlichen Lebensraum angepasst, sind die Bienenvölker viel widerstandsfähiger als ihre domestizierten Artgenossen.
Wie leben sie? Was macht sie so erfolgreich?
Das zeigen der international prämierte Tierfotograf Ingo Arndt und der renommierte Bienenforscher Prof. Jürgen Tautz und dokumentieren zum ersten Mal fotografisch das geheimnisvolle Leben der wilden Honigbienen. In ihrem Buch geben sie Einblick in bisher weithin unbekannte wissenschaftliche Erkenntnisse und Verhaltensweisen. Ungesehene Bilder direkt aus der Baumhöhle, die der Bienenschwarm bevölkert, zeigen bis ins kleinste Detail das perfekt aufeinander abgestimmte Zusammenleben im Bienenstock: beginnend mit dem Schwarmeinzug in eine unbewohnte Spechthöhle, über den Wabenbau, die Entwicklung des Volkes, die raffinierte Klimatisierung des Nestes, bis hin zur spektakulären Verteidigung ihres Nestes gegen angreifende Hornissen.

Auch die Herausforderungen des Waldes an Orientierung und Kommunikation der Bienenvölker werden thematisiert. In gut verständlichen Texten trägt Bienenforscher Tautz neueste Beobachtungen und Kenntnisse zusammen und regt damit auch dazu an, die von Imkern praktizierte Bienenhaltung zu überdenken.

Ingo Arndt gehört seit vielen Jahren zu den herausragenden Naturfotografen weltweit.
Er reist seit beinahe 30 Jahren um den Globus, immer auf der Suche nach spannenden Fotoreportagen aus der Natur. Seine Bilder erscheinen in internationalen Magazinen wie National Geographic, GEO, Stern oder BBC Wildlife.
Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter den World Press Photo Award. Zudem war er vielfach Preisträger des begehrten Wildlife Photographer of the Year Award.
Prof. Dr. Jürgen Tautz ist Verhaltensforscher, Soziobiologe und Bienenexperte. Er ist Professor em. am Biozentrum der Julius-Maximilians Universität Würzburg und leitet die interdisziplinären Umweltforschungs- und Bildungsprojekte HOBOS (HOneyBee Online Studies) und we4bee. Er ist auch international mehrfach ausgezeichneter Wissenschaftskommunikator und Autor erfolgreicher populärwissenschaftlicher Bienen-Bücher, die teils in über 20 Sprachen übersetzt wurden. Kurz… er ist DER Bienenpapst in Deutschland, wenn nicht sogar in ganz Europa.

Honigbienen – Geheimnisvolle Waldbewohner

Gebunden, 192 Seiten, durchgehend farbig illustriert
Preis € 38,- [D] 39,10 [A], ISBN 978-3-95728-362-7
Erscheinungstermin 21. Februar 2020

Gibt’s im Knesebeck Verlag und überall sonst wo es Bücher gibt.

Empfehlenswert? JA!

Wer sich tiefergehend mit Bienen beschäftigen möchte, der sollte sich unbedingt mal die Internetplattform www.hobos.de anschauen.


Related Post

Über einen Kommentar würden wir uns sehr freuen! Du kannst dich über deinen Twitter-,Facebook- oder Google-Account anmelden.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: