Gedünsteter Blumenkohl mit Kartöffelchen, Sauce Hollandaise und einem Semmelbröselbuttersößchen

Ich hatte es schon im Rezept “Weisser Blumenkohl mit rotem Feldsalat” und “Pasta mit Blumenkohl” geschrieben und kann mich nicht oft genug wiederholen.

Blumenkohl wird absolut unterschätzt!

Und so gab es in diesem Haus mal wieder Blumenkohl… diesmal mit einer schnellen Sauce Hollandaise aus dem Thermi und einem Semmelbröselbuttersößchen, das ich schon seit meiner Kindheit liebe und eigentlich immer nur “Brutzelsoße” nannte.

Fleisch wird bei diesem Gericht garantiert niemand vermissen!

Was braucht es für dieses wunderbare Gericht?

1 Blumenkohl, Semmelbrösel n.B., 1 Zitrone, 250g Butter für die Hollandaise, Butter n.B. für das Semmelbröselbuttersößchen, Kartoffeln n.B., Salz, Pfeffer, Eier

Was getan werden muss

  1. den Blumenkohl in kleine Röschen zerlegen und die gröbsten Strünke entfernen, Kartoffeln schälen
  2. Kartoffeln aufsetzen und einen Topf für den Blumenkohl mit Wasser befüllen, etwas Salz und ein paar Schalen Zitrone hinzugeben. Aufkochen lassen, den Dünsteinsatz einsetzen und den Blumenkohl dünsten lassen. Die Kartoffeln und der Blumenkohl benötigen in etwa gleich lange… also so 20 bis 25 Minütchen. Eine Garprobe mit der Messerspitze hilft den gewünschten Gargrad zu ermitteln.
  3. in der Zwischenzeit kann die schnelle Sauce Hollandaise gemacht werden… wohl dem, der einen Thermi (oder etwas Vergleichbares) zur Verfügung hat. Wer von Hand klöppeln muss oder möchte, kann hier nachschauen.
  4. für die “Butzelsoße” großzügig Butter in die Pfanne geben und bei max. mittlerer Hitze schmelzen. Dann die Semmelbrösel hinzugeben und unter rühren goldbraun werden lassen.
  5. sind alle Komponenten für dieses soulfood fertig, anrichten und schmecken lassen!

Schnell gemacht und xTREM lecker!

N Guten!

Related Post

Über einen Kommentar würden wir uns sehr freuen! Du kannst dich über deinen Twitter-,Facebook- oder Google-Account anmelden.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: