Erbsen treffen in einer Tomatensoße auf Conchiglie Rigate

Und das nicht zufällig! 😀

Erbsen in einer Tomatensoße? Na klar!

Total flott gemacht und wirklich sehr lecker… ein ideales Feierabendgericht.

Was braucht es für 2 Hungrige?

1 Dose ganze Tomaten, Olivenöl, 2 Knoblauchzehen, 1 rote Chilischote, zwei Hände voll TK-Erbsen (etwa 80 Gramm), frisches Basilikum, Parmesan am Stück, (od. Schafskäse am Stück), Pfeffer, Salz, Conchiglie Rigate

Was getan werden muss!

  1. die rote Chili und die Knofe in feine Scheibchen schneiden
  2. das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Nudelwasser aufsetzen
  3. Chili und Knoblauch bei niedriger Temperatur andünsten
  4. zwischenzeitlich die Basilikumblätter von einem großen Trieb zupfen (und beiseite legen), die Stängel von den Blättern schneiden, kleinschnippeln und zu der Chili/ Knoblauch-Mischung geben
  5. die Dosentomaten in die Pfanne geben. Hierzu werden die Tomaten in die (frisch gewaschenen) Hände gekippt und so gut es eben geht mit den Finger zerquetscht und zerrieben.
  6. nun kommen die tiefgefrorenen Erbsten in die Soße und sorgen für grüne frische Akzente
  7. das Ganze etwas köcheln lassen und pfeffern
  8. mittlerweile sollten die Conchiglie Rigate fertig sein. Bevor die Pasta abgegossen wird, bitte etwas Nudelwasser auffangen
  9. Nudeln zur Soße plus ein paar EL des aufgefangenen Nudelwassers und frisch geriebenen Parmesan. Alles gut unterheben/ vermengen
  10. Nun kann angerichtet werden!
    Die Pasta nach Gusto auf die (vorgewärmten) Teller verteilen, die zuvor beiseite gestellten Basilikumblätter darübergeben, dann etwas Olivenöl und ein paar Parmesan- (oder Schafskäse-) Raspeln dazu runden dieses tolle und flott zubereitete italienische Gericht hervorragend ab.

Buon appetito a tutti!

Related Post

%d Bloggern gefällt das: