Em Derfje: Burschenverein Fahr

Vorweg… das Beitragsfoto wurde 1994 anl. des Fahrer Burschenfestes in der Festschrift „Fahrer Backesmännchen Echo“ abgedruckt.

Vier Burschenvereine existieren bis zum heutigen Tag in Feldkirchen und zwar in jedem alten Märkerdorf einer.
Beginnen möchte ich nun dieses kleine Portrait der Burschenvereine ganz unten am Rhein, in (Bad) Fahr.

Der Burschenverein (Bad) Fahr wurde im Jahr 1764 gegründet und ist damit der älteste der Feldkirchener Burschenvereine.
Dann folgen
– der Burschenverein 1807 Wollendorf
– der Burschenverein 1826 Hüllenberg und
– der Burschenverein 1843 Gönnersdorf

Das Foto zeigt den Burschenverein Fahr, wie er sich im Jahr 1899 aufstellte.
Leider kann ich zu den Namen der damaligen Burschen nichts sagen.
Nur soviel, dass der junge Mann in der Mitte auf dem Fass sitzend mit ziemlicher Sicherheit der amtierende „Scholdes“, der Vorsitzende des Burschenverein Fahr war. Dahinter dann der Fahnenträger und die Fahnenbegleiter.
Und wie sich das gehört, fast alle Burschen haben einen Krug Bier in der Hand.

Die Frage ist, wo wurde dieses Foto aufgenommen?
Ist dies lediglich eine Kulisse des Fotografen oder wurde das Foto in einem real existierendem Raum in Fahr aufgenommen?
Vielleicht ein paar Meter von Fahr entfernt im Schloss Friedrichstein?
Ganz sicher nicht, denn das Teufelsschloss wurde ab 1806 dem Verfall preisgegeben und 30 Jahre bevor die Fahrer Burschen sich für dieses Foto in Schale schmissen, waren die letzten Reste von Friedrichstein verschwunden und der neuen Bahnstrecke gewichen.
Jedenfalls damals, im Jahr 1899, waren „die Fahrer“ mit 14 Mann ein recht ansehnlicher Verein und ich habe keine Ahnung, ob der BV Fahr nochmals seit seinem Bestehen diese Mitgliederzahl aufweisen konnte.

Im Moment befindet sich der BV Fahr jedenfalls im Dornröschenschlaf. Will heißen, der Verein ist inaktiv (wie ich gestern erfuhr).

Aber Schuh’s André zog schon im Festumzug, ich glaube es war am Sonntag des Burschenfestes 1989, eine Holzfigur hinter sich her an der ein Schild hing:

„WENN WIR KEINEN NACHWUCHS FINDEN, SCHNITZEN WIR UNS EINEN!“

Richtig so!



Wenn jemand Antworten auf die aufgelaufenen Fragen hat…

Wie hießen die Burschen auf dem Foto?
Wo wurde das Foto aufgenommen? und
Wann wird der BV Fahr wieder aktiviert?

Ich würde mich jedenfalls auf ein paar Antworten freuen.
Es geht zu vieles verloren und es wird viel zu viel vergessen.

In diesem Sinne… macht et good, schwenkt de Hohd!


Oh, alte Burschenherrlichkeit,
wohin bist du entschwunden?
Nie kehrst du wieder goldne Zeit
so froh und ungebunden.

Vergebens spähe ich umher,
ich finde deine Spur nicht mehr.
Oh jeh, oh jeh, oh jerum
oh quae motatio lerum.

Allein das rechte Burschenherz,
kann nimmermehr erkalten.
Im Ernste wird’s auch wie im Scherz,
der rechte Sinn stets walten.

Die raue Schale ist uns fern,
geblieben ist uns nur der Kern.
Und den lasst fest uns halten,
im Sinne wie die Alten.

Drum Freunde reichet euch die Hand,
damit es sich erneure.
Der alten Freundschaft treues Band,
das alte Band der Treue.

Klingt an und hebt die Gläser hoch,
die alten Burschen leben hoch.
Es lebt die alte Treue,
hoch lebt die alte Treue.




Related Post

Gefällt Dir dieser Beitrag, oder möchtest Du ihn kommentieren... hier kannst Du ein paar Worte hinterlassen.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen