Eisabfall!

on

Erster Advent und Schnee (zumindest) in der Eifel!

Mal im Ernst, waren Sie schon mal in einem Windpark mitten im Wald bei Schnee und Temperaturen so um die null Grad Celsius? Ja? Nein? Das sollten Sie schnellsten einmal nachholen, diese Erfahrung sollten Sie sich nicht entgehen lassen, wenn Sie da so durch durch den Fichtenwald stapfen und ständig dieses 3D-Geräusch dieser riesigen Monster vernehmen, laut wie auf einem Verkehrsflughafen.

Naherholungsgebiet… Nah|er|ho|lungs|ge|biet… Erholungsgebiet in der Nähe einer Großstadt.
Ein Naherholungsgebiet ist ein üblicherweise nicht oder wenig bebautes Gebiet in der Nähe von Großstädten oder Ballungsgebieten, das wegen seiner Bedeutung für die Erholung und Freizeitgestaltung der Bevölkerung bekannt ist. So werden zum Beispiel Wälder, Seenlandschaften, Parkanlagen oder Sportflächen als Naherholungsgebiete bezeichnet.
Jedoch ist in diesen Windparks – in einer Größenordnung, dass auf dieser Fläche 3 Dörfer problemslos Platz finden könnten – an Ruhe und Erholung nicht zu denken. Nicht nur, dass man permanent diesem überaus unangenehmen Geräusch ausgesetzt ist, darüber hinaus erinnern einen (nat. nur im Winter) an jeder Ecke Warnschilder mit dem Hinweis Eisabfall.

Atomkraft ist natürlich nicht die Lösung… aber diese Windkraftmonster inmitten allerschönster Natur eben in diesem Ausmaß auch nicht.

Hier finden Sie Listen von Windkraftanlagen (Windparks) in NRW und RP. Schade ist, dass man nicht die Quadratkilometer angegeben hat, die für diese Windparks benötigt wurden und wieviel Natur weichen musste, wieviel Zuwege für Schwertransporter gebaut werden mussten und wieviele Tiere abwanderten.

Aber vielleicht ist das ja auch alles garnicht so schlimm, wie wir das gestern bei unserem kleinen Spaziergang im Schnee am ersten Adventssonntag im Jahr 2017 empfanden. Mag ja sein.

Ein Kommentar auch kommentieren

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.