Ein Pilzmesser…

on

… von HERBERTZ

Gekauft am heutigen Samstag auf dem wunderbaren und sehr zu empfehlenden Dürener Wochenmarkt.
Kostet: 19 Euronen und ist damit etwas teurer als in Amazonien, aber es ist stabil und sieht gut aus und ich hatte es halt gleich in der Hand.
Ich brauche dieses Messer eigentlich weniger für den Einsatz im Wald, sondern vielmehr als Ergänzung zu den anderen (runden) Pilzbürsten, die gerade zum säubern von z. B. Pfifferlingen eher weniger zu gebrauchen sind.
Das Ding hat vorne eine kleine Hippenähnliche Klinge…

In der Mitte kann der Pilzsammler anhand der Skala gleich die Dimensionen seinen Fundes checken… (…)

… und hinten befindet sich eben ein flaches Pinselchen mit kräftigen Borsten

Und mit diesem kleinen Dings, kann man das Pilzmesser noch irgendwo gegen das Verlieren sichern… an der Gürtelschlaufe oder wo auch immer.

Ich werde das Teil heute Abend testen, wenn ich die Pfifferlinge für eine Pasta säubere.

In diesem Sinne…