Der Hochsimmer Vulkan

Der Hochsimmer, mit 583 Metern der höchste Vulkan des Laacher Seegebietes, bildet einen Basalt-Schlackenkegel,der an seiner Südseite durch einen ausfließenden Lavastrom geöffnet wurde. Dadurch ist nur ein halbkreisförmiger Wall erhalten geblieben, der sich aber trotzdem noch 120 Meter über die Rumpffläche des Schiefergebirges erhebt. Die Höhe 515,1 (Kleiner Simmer) südwestlich der Hauptkuppe ist ein zweiter kleiner Schlackenkegel. Der mehr als 3,5 Kilometer lange Lavastrom ergoss sich in ein altes Bett der Nette, das sich 80 – 90 Meter über der heutigen Talsohle befand.
Der gesamte Text ist in „Geologie der Eifel“ S. 447 nachzulesen.

Der genaue Lage des Hochsimmers findet sich in der „Lausibar Abenteuerkarte

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen